27.ter Tag Geisterhaus und Abschied

Am Morgen verliessen wir nach einem ausgedehnten Frühstück die Bungalows und wir
gingen noch einen letzten Strandspaziergang machen.Das Geisterhaus entdeckten wir nur weil wir bei Ebbe einen versteckten Weg am Felsen entlang gingen.Dann näherten wir uns vorsichtig dem unbekannten Gebäude.Wir umkreisten  das zu Erforschende  Objekt und beschlossen dann
es zu Betreten.Alles war ruhig,nur eine leise Briese (war sie  auf einmal kälter geworden?)vom Meer wehte uns wie zur Begrüßung zu...Um es Abzukürzen und ohne zu Flunkern warteten in der geisterhaften Strandbar eine aufgereihte Sammlung von Steven King Büchern auf uns..(Spukromane und Killerromane..).
An den Wänden der Felsmauer standen unheimliche Wörter ...aber das Unheimlichste kam noch.
Die Blätter der Bücher flatterten im Wind ,als würden sie mit uns Sprechen wollen und wir näherten uns ihnen, von Neugier getrieben
Um festzustellen daß alle dieser 7 Bücher in deutsch geschrieben waren...(Aber was um alles in der Welt macht dies in Thailand?)
Gänsehaut überzog uns und wir beschlossen so schnell wie möglich ..
zur Sonne Zurückzukehren und uns zu Sonnen...und ich ging Baden...im Meer vom schönen Thailand.Und dann war der Spuk endgültig vorbei.
Zurück zu der Zivilisation-genehmigten wir uns noch einen leckeren Kokosnussdrink und schauten nochmal aufs Meer und liessen unsere Gedanken schweifen.
Dann wurden wir von einem netten Taxifahrer abgeholt und es ging weiter mit der Fähre.


17.10.07 21:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL